06.07.03: Tagesausflug ins Grenzland-Museum "Deutsch-Deutsches Museum, Mödlareuth"

Mödlareuth liegt ca. 90 km von Coburg entfernt. Ein Teil liegt im Landkreis Hof (Bayern) und ein Teil im Saale-Orla-Kreis (Thüringen). Somit hat der etwa 50 Einwohner zählende Ort (Ortsteile von Töpen und Gefell) zwei unterschiedliche Bürgermeister, Postleitzahlen, Telefonvorwahlen und Fahrzeugkennzeichen. 
Die Amerikaner nannten es "Little Berlin", dieses Dorf am Ende der Welt, das ebenso wie sein großer Bruder zum Symbol der deutschen Teilung wurde. Hier gab es eine Mauer, aber keinen Check-Point. Hier war Sperrgebiet auf der einen und Besucherandrang auf der anderen Seite. Hier war es sogar verboten, von Ost nach West zu winken.

Zusätzlicher Begleittext:  mit der Maus auf das jeweilige Bild halten.
Vergrößern der Bilder:  einfach anklicken.

©2003 Mischni

Ankunft
Ankunft ...

Alle Ausflügler an der Mauer in Mödlreuth. (Foto mit Selbstauslöser)
... der Ausflügler

Ein russischer Panzer (Bj. 1944/45)
russ. Panzer (Bj. 1944/45)

Blick vom Panzer "gen Westen"
Blick zur "Grenze"

Die thüringische Seite Mödlareuth's
das Dorf auf thür. Seite

DDR-Grenzpfahl (im Hintergrund: ein Wachturm)
Grenzpfahl

"Sperrzone": Betreten und befahren nur mit Sondererlaubnis
"Sperrgebiet"

Der äußere Grenzzaun/-mauer
der "eiserne Vorhang"

Beobachtungsturm an der Grenze
Ein Blick zum Beobachtungsturm ...

Ein Blick vom Beobachtungsturm auf den Kolonnenweg
... und ein Blick vom B.-turm

Ein Erd-Beobachtungs-Punker
Erdpunker

"leichte" Straßensperre (eine Panzersperre ist größer)
Straßensperre

Schön den Text lesen!  :-)
Tafel auf bayer. Seite

Die Dorfchronik in Kurzvormat am Gasthaus/Kiosk
Dorfchronik in Kurzform

Die "Obere Mühle" musste der Grenze weichen.
Tafel über die "Oberen Mühle" ...

1995 wurde ein Teil, von Jugendlichen aus "aller Welt", wieder frei gelegt.
... und was man heute noch sieht. 

Transporthubschrauber, dahinter ein Wassertank. Die Feldküche sieht man leider nicht ->die hat mich aber schon interessiert.
Transporthubschrauber

Der Wahnsinn hat ein Ende!
An einem Monitor kann man sich über die innerdeutsche Grenze informieren.
Rechts siehst du ein Bild mit einer Gesamtübersicht der Todesfälle.

Am Monitor kann man sich informieren. Zum Beispiel über alle Todesfälle an der innerdeutschen Grenze, Berlin und der Ostsee. Bis zum 12.08.1961 - 192 Tode und ab 13.08.1961 - 765 Tode. Hier zusehen (unten rechts) die Gesamt-Zahl 957. An der Grenze starben nicht nur DDR-Deutsche.
Monitor

Ein Sofa aus DDR-Fahnen. Ein Geschenk von Schülern ans Museum.
Sofa im Kino

Zwei Bilder in einem: Das Grenzschild vom BGS und das Objekt, worauf sich der Text bezieht.
ein Schild und der Bach

Zwei Bilder in einem: Die bayerische Seite Mödlareuth's. Mit und ohne Grenze.
das Dorf auf bayer. Seite (Damals und Heute)